3. Februar 2021
Orale Kombinationstherapie mit Daclatasvir bei Hepatitis-C-Virus-Infektion
J Med Drug Rev 2016;6: 23-33 Die Therapie von Hepatitis-C-Virus (HCV)-Infektionen hat sich in jüngster Zeit von Peg-Interferon-basierten Regimen immer mehr entfernt. Die Basis dafür bilden sogenannte „direct-acting antiviral agents“, die mit den für die Virusreplikation essenziellen HCV-Proteinen interagieren. Daclatasvir ist ein Inhibitor des multifunktionellen Phosphoproteins NS5A, das an der […]
3. Februar 2021
Nivolumab beim fortgeschrittenen, nicht-resezierbaren oder metastasierten Melanom
J Med Drug Rev 2016;6:11-22 Die jüngsten Erfolge mit den Immuncheckpoint-Therapien einerseits und den BRAF/MEK-gerichteten Therapien bei Nachweis der BRAF-V600-Mutation andererseits revolutionierten die Therapie des lokal fortgeschrittenen oder metastasierten Melanoms. Ein Durchbruch in der Immuntherapie gelang mit dem CTLA4-Antikörper Ipilimumab, der erstmals ein Langzeitüberleben bei rund einem Fünftel der Patienten […]
3. Februar 2021
Nintedanib – eine neue Behandlungsoption beim NSCLC mit Adenokarzinom-Histologie
J Med Drug Rev 2016;6:1-9 Das nicht-kleinzellige Bronchialkarzinom (NSCLC), welches 80–85% aller Lungenkrebserkrankungen repräsentiert, wird in etwa zwei Drittel der Fälle erst in einem fortgeschrittenen Stadium diagnostiziert. In der Erstlinien-Therapie des metastasierten NSCLC sind platinhaltige Zweierkombinationen (bei nicht squamösen Karzinomen plus/minus Bevacizumab) und bei Patienten mit aktivierenden Mutationen im Epidermal […]
3. Februar 2021
Abatacept bei rheumatoider Arthritis – Update 2015
J Med Drug Rev 2015;5:77–93 Abatacept stellt nach der verbreiteten Anwendung der Zytokinantagonisten ein zusätzliches Behandlungsprinzip der rheumatoiden Arthritis (RA) dar. Es handelt sich dabei um ein rekombinantes Fusionsprotein aus dem humanen CTLA4-Molekül und dem Fc-Rezeptorteil des Immunglobulins G1 (IgG1). Abatacept ist der erste Vertreter einer neuen Klasse von immunmodulatorischen […]
3. Februar 2021
Everolimus beim Hormonrezeptor-positiven Mammakarzinom
J Med Drug Rev 2015;5:61–75 Die Therapie des Hormonrezeptor-(HR-)positiven fortgeschrittenen Mammakarzinoms stellt weiterhin eine große Herausforderung dar. Obwohl zahlreiche endokrine Interventionen zur Verfügung stehen und teilweise gute Überlebenszeiten erzielt werden können, kann bei praktisch allen Patientinnen endokrine Resistenz beobachtet werden. Der Überwindung dieser Resistenz kommt also große Bedeutung bei den […]
3. Februar 2021
Fidaxomicin: Ein neues makrozyklisches Antibiotikum halbiert die Rückfallquote bei Darminfektionen durch Clostridium difficile
J Med Drug Rev 2015;5:49–59 Hintergrund: Die Clostridium difficile Infektion (CDI) ist in Industrieländern die häufigste Ursache für nosokomial erworbene Durchfälle mit einer Zunahme von Inzidenz, Morbidität und Mortalität. Viele Jahre lang wurde CDI in erster Linie mit oralem Metronidazol oder Vancomycin behandelt. In bis zu 30 Prozent der Fälle kommt […]